5 leckere Snack-Ideen mit Gemüse und Obst

5 leckere Snack-Ideen mit Gemüse und Obst

Kennst du das? Du planst einen Ausflug, einen gemütlichen Couch-Abend oder bereitest das Pausen-Essen für die Kinder vor. Du oder deine Kinder lieben Snacks, aber mehr als Apfelspalten und Gemüsesticks fällt dir nicht ein. Keine Sorge! Wir haben hier 5 leckere Snack-Ideen mit Gemüse und Obst - gesund und garantiert nicht langweilig!

Gemüsemuffins

Gemüsemuffins

Du brauchst

300 g Gemüse der Saison
230 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
75 g geriebener Käse
3 Eier
5 EL Öl
150 ml (bei wässrigen Gemüsesorten 100 ml)
1 TL Salz

So geht's

1. Das Gemüse waschen, ggf. schälen und raspeln. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

2. Die Gemüseraspeln mit den Eiern, Öl und Wasser vermischen. Sobald es eine Masse ist, den Käse dazugeben und alles nochmal gut vermengen. Anschließend das Mehl und das Backpulver hinzufügen und die Masse zu einem Teig kneten. Wenn du es dir einfacher machen möchtest, nutze dafür ein Handrührgerät.

3. Fette eine Muffinbackform ein und verteile den Teig gleichmäßig. Backe die Gemüsemuffins für ca. 30-40 Minuten im vorgeheizten Backofen. Sie sollten nicht braun werden, sondern eine helle Farbe haben.

Unser Tipp: Nutze ein kleines Holzstäbchen, um zu überprüfen, ob die Muffins schon gar sind. Stich damit in einen Muffin - wenn kein Teig kleben bleibt, sind sie gar.

 

Apfelringe

Apfelchips

Du brauchst

6 Äpfel
2 TL Zimt

So geht's

1. Äpfel waschen und trocknen, mit einem Apfelentkerner Strunk und Kerne entfernen. Backofen auf 70 Grad Umluft vorheizen. Drei Backbleche oder -roste mit Backpapier belegen.

2. Die Äpfel in ca. 2 mm dünne Scheiben hobeln. Apfelscheiben einzeln auf die Backbleche bzw. Backroste legen. Die Apfelscheiben für ca. 3 Stunden im heißen Ofen trocknen lassen.

3. Die Apfelscheiben nach dem Auskühlen mit etwas Zimt bestreuen und luftdicht verpacken. Perfekt zum Mitnehmen oder für Zwischendurch!

Tipp: Der Backofen kann viel Energie verbrauchen. Am besten, du bereitest die Apfelringe zu, wenn du sowieso am Backen bist. So sparst du dir das Vorheizen und jede Menge Energie!

 

Brokkoli-Käse-Bällchen

Brokkoli-Käse-Bällchen

Du brauchst

1 kg Brokkoli
1 große Tasse Haferflocken
2 EL Öl
1 TL Salz
200 g geriebener Käse

So geht's

1. Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen.

2. Gesalzenes Wasser aufkochen und Brokkoli ca. 4 Minuten darin köcheln lassen.

3. Die Röschen anschließend mit einem Pürierstab oder einem Mixer grob zerkleinern.

4. Haferflocken, Öl, Salz und geriebenen Käse hinzufügen. Wenn du möchtest, kanst du noch weitere Gewürze nach Belieben hinzufügen. Alles gut verkneten und kleine Bällchen daraus formen.

5. Die Bällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten backen. Dazu passt ein leckerer Dip!

 

Gemüsepuffer

Gemüsepuffer

Du brauchst

700 g Gemüse deiner Wahl
1 Zwiebel
2 Eier
2 EL Weizenmehl
1 TL Salz
1 Prise Muskatnuss, gemahlen
1 Prise Pfeffer, schwarz
etwas Öl

So geht's

1. Gemüse putzen, ggf. schälen und auf einem Gemüsehobel fein raspeln. Auf ein sauberes Küchentuch geben, die Flüssigkeit fest ausdrücken und die Gemüseraspel in eine Schüssel geben.

2. Anschließend die Zwiebel abziehen, fein würfeln und mit den Eiern, dem Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss unter die Raspel mischen und alle Zutaten zu einem Teig verrühren.

3. Nun etwas Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und kleine Puffer backen. Dafür jeweils 3-4 EL Teig in die Pfanne geben, leicht flach drücken und jeweils ca. 8 Minuten goldbraun braten. Warm und kalt ein Genuss!

 

Rettichchips

Rettichchips

Du brauchst

700 g Rettich
1 TL Harissa (scharfe Gewürzpaste)
1 Msp Thymian, getrocknet
1 Msp Rosmarin, gemahlen
1 TL Oregano, gerebelt
1 TL Salz

So geht's

1. Die Rettiche schälen und mit einer Küchenmaschine oder auf einem scharfen Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben schneiden.

2. Die Rettichscheiben in eine Schüssel geben, das Salz hinzufügen, gut vermengen und etwa 20 Minuten stehen und Wasser ziehen lassen.

3. Den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.Dann das entzogene Wasser aus der Schüssel abgießen, die Rettichscheiben auf einem Küchentuch verteilen und leicht abtupfen.

4. Für die Würzmischung die Harissapaste mit dem Thymian, dem Rosmarin und dem Oregano verrühren.

5. Die Rettichscheiben auf das vorbereitete Blech geben, die Würzpaste dazugeben und mit den Händen alles gründlich, aber vorsichtig durchmischen.

6. Die gewürzten Gemüsescheiben möglichst nebeneinander auf dem Backblech ausbreiten und im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten knusprig backen. Dabei die Chips ca. alle 10 Minuten wenden, damit sie rundum knusprig werden. Nach Ende der Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, die Rettichchips abkühlen lassen und dann genießen.

Zurück zum Blog